20. Dezember 2017

Kinder der Kindertagesstätte St. Ferrutius begeisterten mit  ihrem  Auftritt während der vorweihnachtlichen Feier für ältere Gemeindemitglieder der Pfarrei St. Ferrutius am 17.12. die Besucher.

 

In den Gruppen der Kindertagesstätte wurde während religionspädagogischer Einheiten vor Beginn der Adventszeit den Kindern verdeutlicht, dass in der Adventszeit die Menschen ganz bewusst Schritte auf Weihnachten zugehen sollten, um sich auf das Fest der Geburt Jesu vorzubereiten.

Ein Adventskalender hilft besonders Kindern, dieses Bewusstsein zu schärfen und kurzweilig zu gestalten.

Helen, Bela, Konrad und Helene kamen mit ihren Erzieherinnen Svetlana und Tina in den gut besuchten Saal im Pfarrzentrum und hatten einen „Süßen Adventskalender“  mitgebracht.

Um ihn drehte sich das Spiel.

Die Vier konnten mit erkennbarer Begeisterung deutlich machen, dass die Vorfreude auf Weihnachten mit dem Inhalt eines solchen Kalenders versüßt werden kann. Allerdings auch manchmal die Geduld, darauf zu warten, was in den nächstens täglich zu öffnenden Türchen bzw. Beuteln versteckt wurde, hart auf die Probe stellt.

 

Norbert Weimar

 



10. Dezember 2017

Kindergartenkinder schmücken Weihnachtsbaum der Wiesbadner Volksbank

Mit selbst gebastelten Motiven haben 17 Maxi-Kinder aus dem Kindergarten St. Ferrutius den Weihnachtsbaum der Wiesbadener Volksbank Filiale in Taunusstein Bleidenstadt geschmückt. Im Anschluss stimmtem sie das Lied „Schneeflöckchen, Weißröckchen…“ an und wurden für ihre Mühen von Mitarbeitern der Filiale mit Süßigkeiten, Spardosen und Mandarinen belohnt.

Text: LZ am Sonntag



7. Dezember 2017

Der Nikolaus in der Kindertagesstätte

Der jährliche Gedenktag des heiligen Nikolaus von Myra am 6. Dezember ist ein besonderer
Anlass, sich gemeinsam an den Schutzpatron der Kinder zu erinnern. Durch das Erzählen
der Legenden des Heiligen wird ein Bild von einem Mann gezeichnet, der die Bedürfnisse
der Kinder wahrnimmt, sie unterstützt und beschenkt – ohne eine Gegenleistung dafür
zu erwarten.
Auch in unserer Kindertagsstätte ist es Tradition, dass der Nikolaus Jahr für Jahr am 6. Dezember zu den Kindern kommt, um ihnen kleine Gaben zu überreichen.
So auch dieses Jahr.
Sobald der Nikolaus fertig verkleidet durch die Tür zu den im Turnraum wartenden singenden Kindern kam und dort im Bischofsgewand vor ihnen stand, wurde für viele spürbar, dass
hier etwas Besonderes passiert. Jedes Kind wurde vom Nikolaus gebeten, zu ihm zu kommen und sein Geschenk entgegen zu nehmen; ohne Stress und Angst aber sicher mit erwartungsvollem Herzklopfen kamen sie nach vorne – denn bei der Vorbereitung dieses Besuches wurde darauf geachtet, den Nikolaus als Wohltäter der Kinder darzustellen.

Norbert Weimar